1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

iPad 2 – Bildbearbeitung, Zubehör und Apps

Mein neues iPad2

iPad 2 in weißVor kurzem hatte ich das Glück ein neues weißes iPad2 mit WiFi, aber ohne (Amazon-Link)geschenkt zu bekommen. Es ist wirklich eine nette Spielerei mit der man wirklich viele Sachen machen kann.

Man kann mit dem iPad sehr einfach und übersichtlich seine Emails verwalten und schreiben, man kann Filme/Serien und Livestreams perfekt verfolgen und man kann extrem bequem im Internet serven. Die Apps sind leider um einiges teuerer als auf dem iPhone und zusätzlich gibt es auch nur eine sehr kleine Auswahl (klein im Vergleich zu den Apps fürs iPhone) an Apps.

Fotos und Bilder auf dem iPad

Warum sollte man Fotos auf das iPad laden

Apple Connection KitEs hat viele Vorteile, wenn man die Fotos schnell und unkompliziert auf das iPad laden kann. Oft erkennt man auf den kleinen Kamera Displays (meist unter 3″ Diagonale) nicht wirkliche viele Details der Fotos. Rauscht das Bild oder ist es unscharf? Das sind oft solche Fragen auf die man erst daheim eine Antwort bekommt. Aber dann ist es oft schon zu spät.

Das iPad2 bietet durch das große Display 9,7″ und mit einer Auflösung von1024x768 die perfekten Möglichkeiten um einen ersten Eindruck eines Fotos zu bekommen. Auf für professionelle Fotographen bietet es sich an, dem Kunden so schnell die ersten Ergebnisse zu liefern.

Wie kann man Fotos auf das iPad hochladen

Die neueren Modelle der Spiegelreflexkameras bzw. der Kompaktkameras bieten die Möglichkeit Fotos direkt über Bluetooth auf ein anderes Medium zu übertragen. Das ist sehr praktisch, weil es sehr schnell und einfach geht. Ich hatte allerdings das Problem, dass meine Kamera kein Bluetooth hat. Dafür aber bietet Apple eine weitere Möglichkeit an, wie man einfach und schnell die Fotos übertragen kann: Das Apple Apple iPad Camera Connection Kit – Mit die bequemste Variante um Fotos aufs iPad zu bekommen.

Das Kamera Connection Kit besteht aus einem SD-Kartenleser für Apple Geräte und einmal aus einem “Apple-Anschluss-to-USB”. So lassen sich schnell die Fotos importieren. Benutzt man den SD-Kartenleser spart man sich natürlich auch etwas Akku.

Ipad - Bildbearbeitung

Bildbearbeitung auf dem iPad

Das iPad2 ist ja noch leistungsfähiger geworden und ist auch im Moment das schnellste Tablet auf dem Markt. Dadurch hat Apple die Möglichkeit geschaffen, dass auch anspruchsvolle Software in einer abgespeckten Version auf dem iPad läuft. So kann man mit der iPad-Version von Adobe Photoshop Express schon erste kleine Bearbeitungen ohne Probleme durchführen. Die App ist sogar kostenlos und dass obwohl sie von Adobe ist. ;)

Es gibt noch eine handvoll anderer Apps, die für uns Fotographen interessant wären, aber dann war es das auch schon. Mit der Zeit werden aber sicher noch ein paar mehr Apps herauskommen.

Fazit

Das iPad2 bietet sehr viele Möglichkeiten, auch wenn die Apps noch nicht ganz ausgereift sind. Aber ich bin mir ganz sicher, dass mit der Zeit immer mehr Apps für die Bildbearbeitung heraus kommen werden und so vielen Fotographen das Leben erleichtern wird. Es war noch nie einfacher jemanden ganz viele Fotos auf einmal zu zeigen

Konzeptioniert von Christopher Zapf
  • peter

    Hallo Chris

    Hälst Du es für möglich die über einen Scanner aus kleinbildnegativen gescannten Fotos direkt über das USB Kabel uf den I-Pad zu übertragen und dann mit Photoshop express zu bearbeiten ?

    Vielen dank für eine fachgerechte Antwort

    Peter